„Emmi & Einschwein“ sind back! 💛 🐷Neue Rezi // Interview mit Anna Böhm ☺️

Hey Cuties, 😘

meine kleine Schwester ist ein großer Fan der Reihe „Emmi & Einschwein“ von Anna Böhm 😍 Darum hat sie sich auch mega gefreut, als Ende März der neue fünfte Band erschienen ist: „Ein Fall für Sherlock Horn“ 🎉 🎉 🎉

Besonders cool: Juna durfte sich für diesen Band ein Fabelwesen ausdenken – und sie hat sich den Popcorn-Koala Jimmy überlegt 🐨 🍿 Als sie das Buch gelesen hat, stellte sich heraus, dass Jimmy sogar eine relativ große Rolle in dem Buch spielt. Darüber hat sich Juna dann natürlich auch M E G A gefreut ☺️ Der fünfte Band gefiel ihr aber auch ansonsten richtig gut, er ist echt spannend und mega lustig – das kann ich beides nur bestätigen, denn ich habe ihn auch gelesen 👍 Mehr über die Geschichte und über Jimmy erfahrt ihr in Junas Gastbeitrag 👈🏾

Außerdem hat Juna am Sonntag via Skype ein kleines Interview mit Anna gemacht und sie dabei unter anderem gefragt, worum es in ihrer neuen Reihe „Die Tierpolizei“ geht 🙃Aber lest selbst: Das Interview findet Ihr hier ☺️

Viel Spaß beim Lesen und viele Grüße von Juna & Jimmy 🐨🍿

Eure

Popcorn-Hexe 🍿🍿🍿

P.S. Auf meinem Instagramkanal @lesehexemimi verlose ich aktuell ein signiertes Exemplar von „Emmi & Einschwein: Ein Fall für Sherlock Horn“. Guckt doch auch da gerne mal vorbei ☺️

 

Ein Porträt im „Eselsohr“ ☺️🗞

Hey Cuties, 🤗

Mitte Februar hatte ich mich mit der lieben Cally Stronk in einem Berliner Café zu einem Gespräch getroffen ☺️ Sie ist Kinderbuchautorin (hat zum Beispiel die „Leonie Looping“-Reihe geschrieben) und wohnt auch in Pankow 🙌Wir haben uns schon öfter getroffen, aber dieses Mal war es ein offizielles Interview 😉 Das war lustig, denn ziemlich genau vor einem Jahr hatte Juna Cally für Lass mal lesen! ausgefragt („Ich versuche, Lieblingsbücher zu schreiben“) ☺️ Dieses Mal ging es um mich, um Young Bookstagram und das Thema Gendertische 😆😇Letzte Woche ist Callys Artikel im „Eselsohr“ erschienen, das ist eine Branchenzeitschrift für Kinder- und Jugendmedien 👍

Außerdem neu: Ein Artikel in der „Aachener Zeitung“ vom 18. März und ein Interview in „Akzente“, das ist das Magazin der Berliner Sparkassen 😀 Normalerweise liegt es in den Filialen aus, weil die wegen Corona derzeit geschlossen sind, wurde die aktuelle Ausgabe nicht gedruckt, es gibt sie aber online ☺️😅 Alle drei Texte (und weitere Medienberichte) findet Ihr wie immer oben in der Rubrik Media  😎 🔝

Ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag! ☀️☀️☀️

Alles Liebe,

Eure Lesehexe 😘

Cool für alle Arten von Familie ☺️

Hey Ihr Lieben, 🤗

braucht Ihr noch ein Geschenk zu Ostern? Dann kann ich Euch das Einschreibalbum „Unsere großartige Familie“ vom Atelier Flora empfehlen! 😍👍

Ob jede Familie großartig ist? Keine Ahnung. Aber dieses Album ist es auf jeden Fall! 😱Denn erstens: Es wird darin KEINE Form von Familie vorgegeben und das finde ich richtig cool! 👍 Familie kann schließlich so vieles sein: Das klassische Modell mit Mama, Papa, Kindern, Oma, Opa. Oder: Die Patchworkfamilie mit drei, vier oder mehr Großelternpaaren und vielen Halbgeschwistern. Oder: Regenbogenfamilien mit zwei Müttern oder zwei Vätern. 🌈 Und was ist mit den anderen: Dem Cousin zweiten Grades? Der Uroma? Was ist mit dem Patenonkel? Oder – für nichtreligiöse Familien – der selbstausgewählten Tante? 🤔Was ist mit Hamster, Hund und Katze? 🐶 Und dann gibt es kinderlose Paare, für die sind ihre Freund*innen die wahre Familie 👫 👭👬 Alles möglich, alles gut. In „Unsere grossartige Familie“ kann jede*r auf dem doppelseitigen Steckbrief selbst sein Verwandtschaftsverhältnis ankreuzen oder aufschreiben 👍

Sehr cool sind aber auch die anderen Seiten, auf denen man mega viel eintragen kann: Wer sammelt was? Wer hat welchen Traum? Wer spielt welches Instrument? Welche Spitznamen gibt es in der Familie? Welche Augenfarben? Welche kuriosen Fähigkeiten? Und vieles mehr, was Anlass zu Gesprächen bietet (in Corona-Zeiten halt am Telefon oder per Videochat). Auch zum Malen, Zeichnen und Einkleben gibt es viele Seiten… 😍Okay, ich glaube, Ihr habt gemerkt: Ich bin meeeegaaa  begeistert. 😱 ❤️

Wenn Ihr mehr über das Album erfahren wollt,  guckt bei meiner Rezension vorbei. Da gibt es auch einige Fotos 😀

Einen schönen Sonntag wünscht Euch, 🌸🌼🌸

Eure Familien-Hexe 😘

 

🌊 Für Fans von Alea Aquarius 🌊

Hey Ihr Lieben, 🤗

mögt Ihr Bücher, die unter Wasser spielen? Ich bin ein echter Fan davon, weil ich  Wasser und Schwimmen (im Meer, im See und zur Not auch im Pool) so liebe ☺️ Wasser ist einfach mein Element 💙

Darum freue ich mich auch immer, wenn es eine Neuerscheinung in diesem Bereich gibt. Als „Waena – Der Ruf der Brandung“ vom Dragonfly-Verlag angekündigt wurde, wusste ich sofort: Das muss ich lesen! Schon alleine wegen des Covers (😱😱😱) wollte, nein, MUSSTE ich es haben 😍 Ich habe dann einige eher negative Kritiken gelesen, was mich ein bisschen gewundert hat, denn mir hat das Buch gut gefallen 👍 Einen Kritikpunkt hatte ich allerdings auch… 😬 Welchen – und natürlich auch, worum es in der Geschichte von Waena und Keanu überhaupt geht –  erfahrt Ihr in meiner Rezension.🙃

Unten seht Ihr ein paar andere Bücher, die (zumindest zeitweise) auch in Unterwasserwelten spielen. Zu allen  findet Ihr hier auf Lass mal lesen! auch Rezensionen. Guckt mal oben unter dem Reiter Rezensionen A-Z ☺️🤓 Kennt Ihr weitere Bücher, die in diese Kategorie passen? Dann lasst es mich wissen und schreibt es in Kommentare – oder schreibt mir eine Mail an lesehexe@mail.de ! 💙 🤗

Alles Liebe für Euch,

Eure Mermaid-Hexe 💙 ☺️

IMG_0456

Spannender Highschool-Thriller

Hey Ihr Lieben, 👋🏽

von Stefanie Hasse hatte ich schon zwei Dilogien gelesen – beide Fantasy und beide haben mir richtig gut gefallen ☺️ Darum war ich auch tooootaaaal neugierig auf ihr erstes Jugendbuch, das nicht in einer ganz anderen Welt spielt (wie „Heliopolis“) und in dem auch keine Götter vorkommen (wie in „Schicksalsjäger/ Schicksalsbringer“) 😍 Ihr neues Werk ist der Thriller „Secret Game“, und dessen Plot ist an einer Eliteschule in New York angesiedelt (natürlich zu Zeiten, als Corona noch kein Thema war 🙈).

Worum es darin genau geht und wie es mir gefallen hat, erfahrt Ihr in meiner Rezension 😉💡

Alles Liebe – und bleibt gesund und gut gelaunt,

Eure Lesehexe 😘

Für Leute mit starken Nerven 😱

Ahoi Ihr Lieben, 😘

ich freue mich sehr, dass jetzt mit der lieben Hannah eine weitere coole Gastautorin mit an Bord ist ☺️ In ihrem ersten Beitrag widmet sie sich dem Buch „Hinter Glas“ von Julia Rabinowich. Keine leichte Kost: In der Geschichte geht es um Alice, deren Familie von ihrem gewalttätigen Großvater beherrscht wird 😵 Noch dazu wird Alice in der Schule gemobbt… 😢 Eines Tages lernt sie Niko kennen und flieht mit ihm aus der Villa ihrer reichen Familie ❤️ Eine grandiose Zeit beginnt – bis Alice allmählich klar wird, dass auch Niko eine dunkle Seite hat…😮 🙈 😱

Es ist alles so wunderschön beschrieben, dass (zumindest ich) ein deutliches Bild zu allen Orten und Personen im Kopf hatte. Die Geschichte an sich greift viele Facetten von häuslicher Gewalt und psychischen Problemen auf“, schreibt Hannah in ihrer  lesenswerten Rezension. Wer sich an das Buch heranwagt, sollte aber „starke Nerven“ haben…

Yep, das glaube ich sofort! 🙈

Vielen Dank liebe Hannah!

Ich wünsche Dir und Euch allen ein wunderschönes Wochenende mit hoffentlich spannenden oder schönen oder unterhaltsamen Büchern oder Filmen. Oder netten Projekten… 😊 Auf jeden Fall ohne Langeweile!!!

Eure Lesehexe 😘

P.S. Ein kleines Porträt über Hannah findet Ihr hier  ☺️

Ein Interview in Zeiten von Corona?

Hey Ihr Lieben, 🤗

eigentlich sollte ich letzte Woche für ein Interview zur ZEIT nach Hamburg fahren 🚂 Wegen Corona ging das aber nicht (logisch). Zum Glück konnten ZEIT Magazin-Autor Jörg Böckem und ich uns über Skype unterhalten. Die Fotografin musste ich dann aber doch ganz real treffen. Sie kam zu mir nach Hause – und wir haben natürlich aufgepasst 😇

Wenn Ihr Euch wundert, warum ich auf allen Fotos die Augen geschlossen habe – der Text wird in der Rubrik „Ich habe einen Traum“ veröffentlicht. Die ist schon uralt und jede Menge Leute (bekannte und weniger bekannte Leute) durften dort schon ihren Traum erzählen. Ich freue mich mega, dass ich auch dabei sein darf 😊 🎉

Wenn der Text erschienen ist, sage ich Euch Bescheid und stelle ihn auch auf meiner Media-Seite ein. Apropos: Guckt dort gerne mal vorbei! 🤗 Ich habe alles neu sortiert (nach Medienart), weil es doch etwas unübersichtlich geworden war… Dort findet Ihr auch die neuesten Artikel: Ein Text in der aktuellen Ausgabe von „Buchmarkt“ (wichtiges Branchenblatt) und ein Interview in der Boxpost (Zeitung der Berliner Kette Buchbox) 😉

Ebenfalls verlinkt ist dort die „Timster“-Folge 226, denn ich war am 10. März als Studiogast bei KiKA eingeladen 😱 Die Folge wurde am 14. März ausgestrahlt. Ich habe einen kleinen Bericht über den Tag bei KiKA in Erfurt hochgeladen. Wenn Ihr Lust habt, ihn zu lesen, dann guckt mal hier: Als Studiogast bei „Timster“ (KiKA) 

Ich hoffe, es geht Euch allen gut und Euch fällt nicht die Decke auf dem Kopf. Ich habe gerade ziemlich viel für die Schule zu tun. Morgen früh wird hier darum erst mal ein neuer Gastbeitrag online gehen. Die erste Rezension von der lieben Hannah. Ich finde, sie ist super geworden 😊👍 😉

Alles Liebe und bis morgen,

Eure (im Moment leider) Schulhexe 😘

 

Ein Buch voller Spannung und Magie 😱✨

Hey Leute, 👋🏽

liebt Ihr London auch so sehr wie ich?  😍 Ich war im Oktober dort und würde sooooo gerne bald wieder hinfahren. Aber das geht ja leider nicht… 😕 Erst mal müssen wir diese Corona-Krise durchstehen, bis wieder ans Reisen zu denken ist… 😬

Aber immerhin können wir in Gedanken reisen 🎉 Und dabei helfen, genau, – Bücher!!! ❤️

„Mitternachtsstunde – Emily und Die geheime Nachtpost“ ist ein Kinderbuch voller Spannung, Magie und fantastischer Kreaturen 😱 ✨ 👾, das das London des 19. Jahrhunderts wieder aufleben lässt… ☺️ Mehr über die Geschichte und wie sie mir gefiel und warum da oben auf dem Foto gleich zweimal ein Igel 🐾 zu sehen ist, das erfahrt Ihr in meiner 👉 Rezension 🤓

Stay healthy! 😊 Stay strong! 💪

Lots of Love ❤️ 💙 💚

Eure London-Hexe

🎉 🎉 Happy Blog Birthday 🎉 🎉

Hey Leute, 👋🏽

heute ist ein besonderer Tag für mich – und für den Blog! 😱 Denn heute vor zwei Jahren (am 22. März 2018) bin ich mit Lass mal lesen! online gegangen 🎉

Für alle, die es nicht wissen, hier noch mal kurz erzählt, wie es dazu kam: Ich war damals Kinderreporterin bei Bastei Lübbe und durfte auf der Leipziger Buchmesse die Bestsellerautorin Sabine Städing (hat die coole „Petronella Apfelmus“-Reihe geschrieben) interviewen 🤓 Die Idee kam vom Verlag. Das Gespräch war super interessant, ich wusste danach aber nicht so richtig, was ich mit dem coolen Content anfangen sollte… 🤔Andererseits hatte ich auf der Messe zum ersten mal Buchbloggerinnen getroffen; wegen denen waren Sabine Städing und ich sogar von unserem Tisch am Stand vertrieben worden…😮 Das hatte mich echt neugierig gemacht… ☺️

Und dann fiel in den Osterferien ein Kurs aus, den ich eigentlich machen wollte. Die Zeit habe ich dann genutzt, um mir den Blog zu basteln 🤓 Dann habe ich erst mal ein paar ältere Rezensionen hochgeladen, die ich vorher für Bastei Lübbe als Kinderreporterin und für zwei Berliner Buchläden geschrieben hatte, und einen Bericht über meinen Besuch auf der Messe. Das Interview mit Sabine Städing war natürlich auch bei den ersten Beiträgen dabei, die ich auf Lass mal lesen! gepostet habe…😉

8163D149-0460-44C6-A2B8-67550291A7AE

Inzwischen sind 225 Rezensionen online und 16 Interviews… 🎉☺️

Ich hätte damals nicht gedacht, dass das mal so ein großes Hobby für mich werden würde ☺️ Dass ich so viele nette Leute dadurch kennenlernen würde 😉 Und dass ich damit sogar einen Preis gewinnen und plötzlich in ganz schön vielen Medien auftauchen würde 😱🙈 Der Blog macht mir noch immer riesigen Spaß. Vor allem auch der Kontakt zu anderen Buchblogger*innen und Bookstagramer*innen, zu Verlagsleuten, Autor*innen und einfach zu Leuten, die auch gerne lesen ☺️

Darum möchte ich mich an dieser Stelle bei Euch bedanken 🙏 Vielen Dank, dass Ihr hier regelmäßig – oder vielleicht auch nur ab und zu mal – vorbei schaut. Dass Ihr Kommentare hinterlasst und mir nette Mails schreibt. Gerade gestern habe ich wieder so eine super liebe Mail bekommen 😍 Einen  Auszug daraus hänge ich Euch unten an 👇🏼 Vorher möchte ich mich aber auch noch bei den Sieben bedanken, die als Gastautor*innen Rezensionen für Lass mal lesen! schreiben und mir damit viel Arbeit abnehmen. Danke!!! ❤️😘

Alles Liebe, noch einen schönen Sonntag und – bleibt gesund!!!💙

Eure Birthday-Hexe

Auszug aus der Mail von Emma an lesehexe@mail.de: „(…) So, nun zu deinem Blog: Ich folge ihm seit 2018 und kenne ihn aus dem Geolino Heft. Ich habe zum ertsen Mal etwas von dir gelesen und sofort fand ich dich sympathisch! Mir gefällt die Art, wie du schreibst und deine Rezensionen geben Infos zu den Büchern, verraten aber nie zu viel. Deine Interviews lese ich ebenfalls sehr gerne. Sie sind unterhaltsam, interessant und ich finde, du bist auf diesem Gebiet richtig professionell! Der Artikel über die Harry Potter Ausstellung gefiel mir besonders. Er war richtig cool und interessant zu lesen. Bei ein paar Fotos musste ich wirklich lachen: auf dem fliegenden Besen sahst du aus wie Hermine Granger! Und dann noch die Gryffindor-Uniform, Der Umhang und ihr Zauberstab… Mann, ich hätte echt gedacht, ich hätte es mit Hermine zu tun! hahaha… Ich habe mir auch fast alle Buchempfehlungen von dir angeschaut und meine Wunschliste hat sich dadurch immens vergrößert…! Es macht mir immer Freude, deine tollen Beiträge zu lesen und jedesmal, wenn ich deine Seite anklicke, bin ich mega-gespannt, ob du schon was neues gepostet hast! Du kommst immer total echt, lustig und sympathisch rüber. Auch deine Fotos finde ich klasse! Du kannst echt super fotografieren! Und das, wie du die Bücher und Gegenstände auf den Fotos immer anrichtest und arrangierst… einfach traumhaft! Das gefällt mir wirklich total gut!!! (…) “ 

Vielen vielen Dank, liebe Emma, für diese lieben Worte. Es freut mich MEGA, dass Dir mein Blog und vor allem auch meine Buch-Tipps so gut gefallen… 🙏❤️

Eine krasse Geschichte aus der Wüste

Hey Leute, 👋🏽

„Um 03:47 Uhr kommen sie Wren holen. Mitten in der Nacht wird sie aus ihrem Bett gezerrt und in ein wartendes Auto, dann in ein Flugzeug, und schließlich auf einen stundenlangen Marsch durch die Wüste geschickt…“ 😱 So beginnt der Klappentext von „Acht Wochen Wüste“. Und genau das erwartet Wren auch: ACHT WOCHEN WÜSTE 🙈Oder genauer gesagt: Ein Wüsten-Wildnis-Therapie-Camp. Klingt krass? Das ist krass! 😱

Könntet Ihr Euch vorstellen, in so einem Camp zu sein? Von Euren eigenen Eltern dorthin geschickt…? 😬 🙈

Richard erzählt Euch in seinem Gastbeitrag ein bisschen mehr über „Acht Wochen Wüste“ und verrät Euch auch, wie ihm das Buch gefallen hat 👍🏽

Seine Rezi findet Ihr hier.

Ich hoffe, Ihr kommt gut durch diese seltsame Zeit…😷 Habt Ihr genug zu lesen? Hier in Berlin haben die Bibliotheken schon seit Samstag geschlossen (vielleicht sogar bis Ende Mai, habe ich gehört 😳 🙈) und auch die Buchläden müssen schließen… Also schnell noch ein paar Bücher hamstern – oder einen eReader kaufen 🙈 Mein SUB ist riesig – das fand ich immer blöd, aber jetzt bin ich froh darüber 😅. Vielleicht schaffe ich es während des Corona-Breaks, ihn ein bisschen abzubauen 📚 ☺️

Alles Liebe und bleibtgesund 🍀 ❤️

Eure Lesehexe 😘