Interview mit Daniel Bleckmann

Hey Leute, 🤗

heute erscheint „Doggerland“ beim Ueberreuter Verlag (HAPPY BOOK BIRTHDAY 🎂❤️). In dem Buch geht es um die Zwillinge Lex und Leya, die zum Urlaub an der Nordsee 🌊 sind, als sie plötzlich durch ein Zeittor in die Vergangenheit reisen 😱 Sie landen in Doggerland, das einst das heutige England, Skandinavien und Kontinentaleuropa miteinander verband und vor rund 8000 Jahren im Meer verschwand. Reste davon finden sich noch heute unter dem Watt. Das Land soll von einem Tsunami verschlungen worden sein … 🙈 Eine beklemmende Parallele zu unserer heutigen Situation, oder? Stichwort: Steigender Meeresspiegel … 😬 (Apropos: Am 25.9. ist der globale Klimastreik. Ich hoffe, Ihr geht hin??? 💚 🌿 🌏).

Ich habe mit dem Autor Daniel Bleckmann ein Interview geführt. Darin erzählt er, wie er es geschafft hat, sich in das Leben in der Steinzeit hineinzudenken, über die schwere Geburt seines ersten Buchbabys „Family Quest“ und über seinen Hauptjob als Lehrer… Das Interview findet Ihr hier: „Bücher sind wie eigene Kinder“

Auf meinem Instagramaccount @lesehexemimi könnt Ihr übrigens ein von Daniel nach Euren Wünschen signiertes Exemplar gewinnen. Kommt vorbei 🤗

Einen guten Start in die neue Woche wünscht Euch

Eure Klimaschutz- und Meereshexe 💙 💚

IMG_9418

Einfach wow!

Hey Ihr Lieben 🤗

erinnert Ihr Euch an das Gefühl, wenn Ihr merkt, dass Ihr gerade ein neues Lieblingsbuch gefunden habt? 💜 🦋 Mir ging es gerade mit dem neuen Buch von Adriana Popescu mal wieder so 😊

Ich bin sowieso ein großer Fan von Adriana und habe schon super gerne ihre anderen Bücher (z.B. Mein Sommer auf dem Mond und Morgen irgendwo am Meer) gelesen 😍 Bei „Ein Lächeln sieht man auch im Dunkeln“ hat sie sich selbst übertroffen. Das Buch ist einfach WOW!!!! 😱 Es ist mega spannend, gleichzeitig bewegend und an an vielen Stellen auch romantisch –  aber nicht kitschig oder klischeehaft. Eine sehr berührende und tiefgründige Geschichte, die Mut macht und Hoffnung gibt ☺️

Mehr über das Buch erfahrt Ihr in meiner Rezension 😀

Auf meinem Instagramkanal @lesehexemimi könnt Ihr jetzt auch ein Exemplar gewinnen. Schaut gerne dort vorbei! 🤗

Einen schönen Abend wünscht Euch,

Eure Lesehexe 😘

Vier Interviews an einem Tag 😅☺️

Hey Leute, 🤗

am Freitag letzter Woche, es war der 4. September, durfte ich gleich vier spannende Leute treffen und interviewen. Und das war echt mega cool! 😱 😊 Alle Gespräche wurden auf Video aufgezeichnet und werden im November im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchmesse Oldenburg (KIBUM) online gestellt 😀😀😀

Mit der Klimaaktivistin Luisa Neubauer sprach ich unter anderem über ihr Engagement für den Klimaschutz, Hate im Netz und warum manche Männer so große Probleme mit (jungen) Frauen haben, die in der Öffentlichkeit ihre Meinung sagen 🤔Es war eine super coole Begegnung! 💚

Dann stand ein weiterer Termin mit Tania Witte auf dem Programm, die ich erst zwei Tage zuvor in Pankow gesehen hatte (da hatte sie mich bei mir Zuhause besucht) 🙃 Wir sprachen über ihr aktuelles Buch Wild – Sie hören dich denken, das sie gemeinsam mit Antje Wagner unter dem offenen Pseudonym Ella Blix verfasst hat 💜

Anschließend ging es weiter mit der lieben Anne-Sophie Monrad, die zehn Jahre lang eines der gefragtesten Models der Welt war 😱 In ihrem Buch „Fashion Victim“ beschreibt sie die Abgründe des Business. Was sie darüber zu erzählen hat, ist echt erschütternd 🙈 😥 Sehr cool finde ich, wie Anne-Sophie sich jetzt dafür einsetzt, dass sich da endlich mal was ändert 👍 💙

Nach einer Pause traf ich dann noch den Hamburger Autor und Philosophen Jörg Bernardy und wir sprachen über sein Buch „Mann, Frau, Mensch“, in dem es um Genderrollen und Klischees geht. Unser Gespräch war so spannend, dass wir auch noch weiterredeten, als die Kamera längst aus war … 😁😆🙈💛

Die KIBUM ist die älteste Kinder- und Jugendbuchmesse Deutschlands, sie findet 2020 zum 46. mal statt (7. bis 17.11), dieses Jahr zum Thema „Digital & Anders“. Die Gespräche fanden im Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur LesArt statt.

Unten seht Ihr noch ein paar Fotos 👇

Alles Liebe,

Eure Interview-Hexe 🙃

Unbedingt lesen: „You don’t look gay“

Hey Ihr Lieben! 🤗

🌈 Regenbogenpartys und queere Politiker*innen 🏳️‍🌈 Ehe für alle und Familien mit zwei Mamas oder zwei Papas 👩‍👩‍👦‍👦 👨‍👨‍👧‍👦– fast sieht es so aus, als wäre gleichgeschlechtliche Liebe in der Mitte der Gesellschaft angekommen 🎉 Das dem leider nicht so ist, kann mensch in dem „Graphic Sachbuch“ (so nannte es das Deutschlandradio Kultur angelehnt an den Begriff „Graphic Novel“) von Julius Thesing erfahren 🤔 In „You don’t look gay“ berichtet der Grafiker in Worten und Illustrationen von seinem Leben und der offenen und versteckten Homophobie, der er täglich begegnet 😬

Mich hat sein Buch wirklich bewegt 🙈 Warum, erfahrt Ihr in meiner Rezension. Übrigens: Ich finde es super cool, dass der Bohemverlag jetzt schon zum zweiten mal (nach „Rot ist doch schön“) aus einer Bachelorarbeit ein Buch gemacht hat! 👍

Ich wünsche Euch einen schönen Abend!

Alles Liebe, 😘

Eure Lesehexe ❤️ 💛💚💙💜

Franfurt Young Stories

Hey Leute, 🤗

auf der Frankfurter Buchmesse wird dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie vieles anders sein:  Es wird mehr Veranstaltungen in der Stadt geben, mehr Platz und ein umfangreiches digitales Angebot 👍 Leider wird es aber auch viel weniger Verlagsstände als sonst geben, denn  viele Verlage (gerade auch aus dem Kinder- und Jugendbuchbereich) haben ihre Teilnahme bereits vor Monaten abgesagt 😔

ABER: Eine Sache, die es schon im letzten Jahr gab, findet coolerweise auch dieses Jahr statt – und das ist der Schreibwettbewerb „Frankfurt Young Stories“!!!! ⭐️ 🎉 Bis zum 30.9.2020 können alle, die zwischen 13 und 25 Jahren alt sind, Gedichte und Geschichten einreichen (die Themen sind frei wählbar). Und es gibt richtig coole Preise: 500 Euro für alle Gewinner*innen, ein digitales Meet & Greet mit der Star-Autorin Cornelia Funke und die Möglichkeit, den eigenen Text in Frankfurt auf der Bühne bei der Preisverleihung vorzulesen 😱😊

Ich bin in diesem Jahr wieder in der Jury, worüber ich mich sehr freue! Ich bin gespannt auf Eure Texte 🤗 Alle Infos zum Wettbewerb findet Ihr hier (Website der Buchmesse/ externer Link).

Alles Liebe,

Eure Jury-Hexe 😘

Neuer Gastbeitrag von Tom

Hey Leute, 👋

Bücher über Trans*Leute gibt es nur wenig – und wenn, dann richten sie sich in der Regel an Erwachsene oder Jugendliche und nicht an Kinder 😶 Eine Ausnahme ist „Der Katze ist es ganz egal“ von Franz Orghandl, das kürzlich bei Klett Kinderbuch erschienen ist ☺️ Darin geht es um Jennifer, die im Alter von neun Jahren merkt, dass sie nicht mehr Leo heißen möchte (wie ihre Eltern sie nennen) und dass sie im Köper eines Jungen lebt, obwohl sie ein Mädchen ist. Ihre Eltern (vor allem ihr Vater) tun sich schwer damit 🙈  Aber zum Glück hat Jennifer einige Freund*innen und die stehen ihr mit guten Einfällen zur Seite … 👫 👭 💛

Gastautor Tom hat „Der Katze ist es ganz egal“ für Lass mal lesen! gelesen und rezensiert und es hat ihm richtig gut gefallen 👍 In seiner Rezension schreibt er: „Das Buch erzählt, obwohl es um ein sensibles Thema geht, keine düstere Problemgeschichte, sondern zeigt auf mitreißende und selbstironische Weise wie ein Transgender-Kind zu sich selbst findet.“ 😊  Insgesamt fünf Sterne hat das Buch von Tom bekommen, auch wenn er einen Kritikpunkt hatte. Ich habe das Buch auch gelesen, mir hat es ähnlich gut gefallen und den Kritikpunkt konnte ich gut verstehen (den hatte ich nämlich auch🙈).

Übrigens: Tom hat sich auch mit der Autorin gemailt und dabei erfahren, dass sie mit dem Buch bei etlichen österreichischen Verlagen gescheitert war 😬 Ein Glück, dass es dann der Leipziger Verlag Klett Kinderbuch angenommen hat, denn – siehe oben (erster Satz) 👆 👆 👆

Toms schöne Rezi findet ihr hier ☺️

Viele Spaß beim Lesen wünscht Euch,

Eure Lesehexe 😘

Welcome to paradise

Hallo Ihr Lieben👋,

was würdet Ihr auf eine paradiesische Insel mitnehmen?🤔 Ich würde wahrscheinlich meine Badesachen einpacken – und ganz viele Bücher natürlich!😁📚❤️😉

Jinny lebt auf so einer traumhaften Insel – kilometerlange weiße Sandstrände, Palmen, deren Blätter im Wind wehen, süße Früchte und friedliche Tiere 😍 Doch schon bald ist auch ihre Zeit auf der Insel vorbei, wenn das geheimnisvolle Boot mit einem neuen Kind kommt 😶 So ist es immer gewesen. das neue Kind nimmt den Platz ein und bekommt von der*dem neuen Ältesten alles gezeigt und erklärt. Doch dieses Jahr kommt alles anders. Jenny beschließt, auf der Insel zu bleiben. Sie konnte ja nicht ahnen, was das für Auswirkungen haben wird…😱

Mehr über das Buch und wie es mir gefiel, erfahrt Ihr in meiner Rezension 👈☺️

Ich fahre jetzt nicht auf eine Insel, sondern auf ein Gut in Brandenburg, wo wir mit drei anderen Familien das Wochenende verbringen 🙈

ich hoffe, Ihr habt auch ein schönes Wochenende 😁🤗😘

Alles Liebe ❤️,

Eure Reise-Hexe 😆

Musik, Media und Romantik 🎸📱💖

Hey Leute, 🤗

seid Ihr viel auf Social Media unterwegs? Und habt Ihr Euch auch schon Fragen gestellt wie: Welche Fotos poste ich und welche lieber nicht? 🤔 Wie viel Privates gebe ich preis? Und habt Ihr schon mal Nachrichten von Leuten bekommen, die Ihr seltsam fandet? 😬 Irgendwie muss da ja jede*r so seinen/ihren eigenen Weg finden. Zum Glück ist es auch gar nicht sooooo schwer, finde ich 🙃

In dem Buch „Playlist“ geht es auch um solche Fragen, denn die 14jährige Mira macht mit einigen Freund*innen zusammen bei einem Bandcontest mit und als ihr Video viral geht, bekommt es sofort Tausende von Klicks 🎉😱 Und eine anonyme Person, die Mira auch privat zu kennen scheint (sie weiß aber nicht, wer es ist), schickt ihr plötzlich mega nette Nachrichten … 😍 🤔

Mir hat „Playlist“ von Karolin Kolbe richtig gut gefallen. Warum, erfahrt Ihr in meiner Rezension 👈

Und apropos Playlist: ist Euch schon aufgefallen, dass in vielen Büchern jetzt Playlists abgedruckt werden und man so nachvollziehen kann, welche Songs der/die Autor*in beim Schreiben gehört hat? 😮 Einerseits cool, finde ich. Andererseits kann es auch komisch sein. Ich habe vor kurzem mal die Playlist zu einem Buch durchgehört, das ich echt mag – und musst feststellen, dass ich mit keinem der Lieder etwas anfangen konnte 🙈 Da war echt ein seltsames Gefühl. Ein bisschen so wie wenn man einen Film zu einem Buch guckt, das man mag, und dann ist der plötzlich ganz anders… 😬  Ich stelle mir aber vor, dass es auch sehr cool sein kann, wenn die Songs auch zu meinen eigenen Emotionen und aus meiner Sicht zu der Geschichte passen. Das erzeugt bestimmt ein Gefühl von Verbundenheit mit der/ dem Autor*in, das richtig nice ist 😊 👍

Ich wünsche Euch einen schönen Abend!

Alles Liebe, 😘

Eure Social Media-Hexe

IMG_6359

🎉 5000 Follower bei Instagram 🎉

Hey Ihr Lieben, 👋

so krass: Ich habe kürzlich auf meinem Instagramaccount @lesehexemimi 5000 Follower erreicht!!! 😱 😱 😱 Ich freue mich mega darüber, dass so viele Leute meine Posts verfolgen, lesen, kommentieren – und offensichtlich mögen 😄 😊 🎉

Als ich im April 2018 den Kanal startete (Lass mal lesen! war da schon etwa drei Wochen online) hätte ich nie, nie, NIE gedacht, dass es jemals so viele werden würden! 😱 Ehrlich gesagt hatte ich mir damals über dieses Thema überhaupt keine Gedanken gemacht 🙈 Ich hatte einfach Lust, dort 📚-tipps zu posten und auf meine Rezensionen hier auf dem Blog aufmerksam zu machen. Erst später habe ich übrigens herausgefunden, dass dieser Bereich von Instagram „Bookstagram“ heißt 😀 🙃 🤓

Inzwischen ist @lesehexemimi etwas ganz eigenes 😀  Natürlich gibt es dort weiterhin Buchtipps. Ich zeige aber auch meine New Arrivals (meine neuen Bücher), meinen Lesemonat (die Bücher, die ich im zurückliegenden Monat gelesen habe) und poste zu gesellschaftspolitischen Themen, die mir am Herzen liegen wie Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern, soziale Gerechtigkeit, Klimaschutz, Self-Positivity  – und gegen Rassismus, Mobbing, Bodyshaming und die Diskriminierung von Menschen, die anders aussehen oder anders lieben oder sonst wie anders sind, als unsere Gesellschaft es als „normal“ ansieht 💪 ✊🏿 🌏 🌈 Dort gibt es auch noch viele weitere Fotos. Also wenn Ihr Lust habt, kommt gerne mal dort vorbei. Dafür müsst Ihr keinen eigenen Account haben, Ihr findet @lesehexemimi auch in der Seitenspalte 👉👉👉 und könnt dort die letzten sechs Bilder anklicken 😊

Um meine 5 K Follower zu feiern, veranstalte ich dort ein großes Gewinnspiel 🎉 Es läuft noch bis zum 30. August und ich verlose die Bücher oben auf dem Foto. Die Rezensionen findet ihr hier. Alle Bücher sind richtig gut!!!!  👍

Ein Kleid aus Seide und Sternen

Cryptos

Wild – Sie hören dich denken

Silverhorse – Tanz mit dem Wind

Unheimlich peinlich – Das Tagebuch der Ruby Black

Also – vielleicht sehen wir uns mal bei Bookstagram! Ich würde mich sehr freuen 🤗

Ein super schönes Wochenende (hier regnet es gerade mega, aber das ist gut, nachdem es gestern 35 Grad waren), 😅

alles Liebe, Eure Lesehexe 📚 😘

 

Eichhörnchen 🐿 – und Umweltschutz bei der Produktion von Büchern 👍 🌿 💚

Hey Leute, 🐿 🐿 🐿

wisst Ihr, wieviele Tannen- (oder sonstige) zapfen ein Eichhörnchen an einem Tag futtern kann? Bis zu 100! 😱 Und wieviele Nüsse und Samen manche von ihnen für den Winter in ihren Verstecken bunkern? Bis zu 10 000!!! 😱  Wer hätte das gedacht? Ich nicht! 🙈 🙈 😂

Dieses Angeber*innen-Wissen habe ich aus dem cuten Buch, das Ihr oben auf dem Bild sehen könnt. „Ich bin das Eichhörnchen“ von Katrin Wiehle verbindet sachliche Informationen mit niedlichen Bildern und einem Text, der echt ansprechend geschrieben ist 👍  Ich hätte es, als ich klein war, absolut geliebt, denn ich war ein totales Naturkind ☺️ 🌿 🌳 🌲 Mehr über das Buch und auch einige Fotos von den Illustrationen findet ihr in meiner Rezension 😁

Übrigens: Das Buch besteht zu 100 Prozent aus Ökopapier und ist auch mit Ökofarben gedruckt 👍 👍 👍  Das finde ich mega, denn auf die Umwelt wird bei der Herstellung von Büchern immer noch viel zu wenig geachtet. Einige positive Beispiel gibt es aber: Der Magellanverlag zum Beispiel druckt alle Bücher auf Papier aus nachhaltigem Holzanbau und nutzt Klebstoffe und Farben auf Ökobasis. Carlsen und Arena haben die aktuellen Bücher „Jella hat genug“, „Wild – Sie hören Dich denken“ und „Seawalkers – Wilde Wellen“ jeweils auf Papier drucken lassen, das mit dem blauen Engel ausgezeichnet wurde. Und auch Beltz & Gelberg zeigt mit diesem Buch, wie es geht 👍

Wäre ja mal ein Anfang, wenn künftig ALLE Verlage auf die Plastikfolien verzichten würden, in die viele Bücher eingeschweißt sind, wenn sie in die Läden kommen 🙈 💚

Oder was meint Ihr? 🤔 🤗

Einen schönen Sonntagabend wünscht Euch

Eure Naturhexe 🌿 🐿 💚