Die Barfuß-Bande und die geklaute Oma

IMG_0983

 

Titel: Die Barfußbande und die geklaute Oma

Autor: Jörg Steinleitner

Illustratorin: Daniela Kohl

Verlag: Arena

Seiten: 161

Erschienen: 2020

 

 

Corvin, Kiki, Ben und Tanne haben Sommerferien. Leider ist es in ihrem kleinen Dorf am Michlsee ziemlich langweilig und es gibt nichts, was die Kinder dagegen machen könnten. Da hat Corvin eine coole Idee: Warum nicht eine Bande gründen? Nicht nur irgendeine Bande, nein – einen echten Detektivclub?!

Die anderen Kinder sind auch gleich Feuer und Flamme, und die Barfuß-Bande (so nennen sie sich, weil sie im Sommer immer alle Barfuß laufen) hat schneller ihren ersten Fall als gedacht. Denn Tannes Großmutter – die von allen nur Oma Schnitzel genannt wird, weil sie so leckere Schnitzel macht – ist verschwunden. Wurde sie entführt? Corvin, Kiki, Ben und Tanne beginnen zu ermitteln. Dabei stoßen sie im Wald auf ein verlassenes und ziemlich gruseliges Haus. Und dann wird noch der Traktor von Tannes Opa gestohlen und eine Schatzkiste und ein Motorrad… Die Kinder bekommen einen Verdacht: Haben alle diese Vorfälle vielleicht etwas miteinander zu tun? Mit Hilfe von dem Jungen Quentin, der in Wolkendorf Urlaub macht und seiner Hündin Britney, stellen sie den Gangstern eine Falle…

IMG_0651

Mir hat das Buch super gut gefallen! Die Geschichte ist sehr schön und teilweise (jedenfalls für Grundschulkinder) auch echt spannend. Ich hatte beim Lesen ein richtig schönes Sommergefühl, und auch die Dorfatmosphäre kam sehr gut rüber. Sehr cool sind die Beschreibungen zum Thema Barfußlaufen (der Tourijunge Quentin muss davon erst noch überzeugt werden…). Jede*r, der schon mal auf Wiesen und im Wald barfuß unterwegs war, versteht sofort, was gemeint ist. Alle anderen können aber Dank der Beschreibungen auch gut nachvollziehen, wie sich das anfühlt.

Ein Buch, das Lust auf Ferien auf dem Land macht! Die Barfuß-Bande ist echt ein cooler, manchmal auch ein bisschen schräger Haufen; die fünf Kinder waren mir alle sehr sympathisch. Die Art wie sie denken und handeln ist – so war jedenfalls mein Eindruck – sehr dicht an dem dran, wie Kinder in dem Alter halt so ticken…

Jetzt noch ein Wort zu den Illustrationen und dem Cover: Die Illustrationen sind von Daniela Kohl, die auch die „Lottaleben“-Bücher und den „Knäckebrotkrach“ illustriert hat. Sie sind echt super nice, cool und lustig, außerdem passen sie perfekt zur Zielgruppe des Buches. Ich finde, das Cover ist auch sehr ansprechend gestaltet und weckt die Neugierde am Buch. Unten könnt Ihr ein paar der Illustrationen sehen.

Meine achtjährige Schwester war übrigens auch restlos begeistert von diesem Buch! Wir freuen uns mega auf das nächste Abenteuer der Barfußbande  – und hoffen jetzt einfach mal, dass es eine Fortsetzung geben wird !

Ich empfehle „Die Barfuß-Bande“ ab 8 Jahren zum Selberlesen und gebe dem Buch ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Auf der Internetseite vom Arena-Verlag könnt Ihr mich übrigens aus dem Buch vorlesen hören…(und sehen…). Hier ist der Link: https://www.arena-verlag.de/gemeinsam-gegen-langeweile-7-11-jahre