Mein Interview mit Stephanie Gessner

Hallo Ihr Lieben, 👋🏻 🙃

schon länger hatte ich den Wunsch, Stephanie Gessner zu interviewen, denn  „Lil April“ gehört zu meinen Lieblingsreihen. Aber die Autorin wohnt in der Nähe von Mainz, also ganz schön weit weg. Da schrieb sie mir plötzlich, dass sie mit ihren Töchtern und ihrem Mann zu einem Konzert nach Berlin kommen würde. Ob ich sie treffen wollte? Natürlich! 🎤 ❤️

Das Interview fand dann im gemütlichen Literaturhaus in Charlottenburg statt. Stephanie verriet mir, wie es war, als Jüngste von sechs Geschwistern aufzuwachsen und wie viel von ihrer eigenen Familiengeschichte in ihren Büchern steckt. Wir sprachen darüber, wie sie arbeitet, warum sie auch ein Buch über Zwillinge 👨‍👩‍👧‍👧 schrieb und warum ihre Mutter sich eines Tages gezwungen sah, die Glühbirne 💡 über Stephanies Bett herauszudrehen… Und über noch viel mehr. Am besten Ihr lest selbst ☺️ :

„In Lil April steckt viel von meinen eigenen Gefühlen“

Nach dem Interview sind wir dann noch ein ganzes Stück gemeinsam mit der S-Bahn durch Berlin gefahren 🚇 Stephanie Gessner wollte zum Mauerpark, um dort ihre Familie wieder einzusammeln 😊. Später fuhren sie dann zurück nach Mainz, weil ihre Töchter (14 und 17) am nächsten Tag wieder Schule hatten.

Alles Liebe,

Eure Interview-Hexe 🤗✌🏻

P.S. Zwei Bücher von Stephanie Gessner hatte ich Euch auf dem Blog schon vorgestellt. Falls Ihr noch mal nachlesen wollt – hier sind die beiden Rezensionen:

Lil April – Das Chaos kommt selten allein 

Ein Zwilling macht noch keine Schwester

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s