Harry Potter und ich

Hallo liebe Bookies,

wie findet Ihr Harry Potter? Nice oder doof? Fame oder nervig? Anlässlich des großen Harry-Potter-Jubiläums hat der Carlsen-Verlag zu einer Blog-Parade zum Thema „Harry Potter und die Magie des Lesens“ eingeladen. Alle Blogger sind aufgerufen, ihre persönliche Harry-Potter-Story aufzuschreiben.

image

Da bin ich natürlich auch gerne mit dabei und verrate Euch, wie das mit mir und Harry Potter angefangen hat. Denn ich bin natürlich ein FAN !!!!!!!!!!! 😍 😀 ☺️

Als ich sieben war, begann ich mich für Hexen, Vampire und andere magische Wesen zu begeistern. Nachdem ich in den Sommerferien nach der ersten Klasse „Monster Mia“ verschlungen hatte (mein erstes „richtiges“ Buch), war ich echt angefixt. Vom Lesen – und von Geschichten über Zauberei und magische Wesen. Ich las dann nicht nur die nächsten neun Bände von „Monster Mia“, sondern auch die Geschichten von der kleinen Hexe „Bella Donner“. Ich las „Professor Graghuls geheime Monsterschule“, „Araminta Spuk“, „Monsterjägerin Nelly Rapp“ und die „Geistermädchen“-Reihe von Ralf Leuther. Ich las „Pauli Poltergeist“ und „Scary Harry“. Von Paul Loon las ich das „Gruselhandbuch“ und die „Viktor der kleine Werwolf“-Bände. Ich las die „Gespensterpark“-Reihe und ganz viele Bücher von Cornelia Funke. Hier seht Ihr ein Foto von mir von damals…

image001

 

Ich war also bestens vorbereitet, als ich an meinem achten Geburtstag (inzwischen war ich in der dritten Klasse) ein Taschenbuch aus dem Carlsen-Verlag bekam: „Harry Potter und der Stein der Weisen“…. Natürlich habe ich auch das sofort gelesen. Und Band 2, 3, 4 hinterher. Bei Band 5 stieg ich etwa in der Mitte aus. Leider. Aber ich langweilte mich, denn mit den Pubertätsthemen, die da plötzlich eine Rolle spielten, konnte ich damals natürlich noch nichts anfangen.

Hat mich Harry Potter zum Lesen gebracht? Nicht wirklich, denn ich war schon vorher eine Leseratte. Aber die Potter-Bände waren die dicksten Bücher, die ich bis dahin gelesen hatte. Und mein Interesse an Magie stieg dadurch noch weiter. Manchmal denke ich, dass ich

IMG_6200

vielleicht etwas zu jung begonnen habe, Harry Potter zu lesen. Die Kinder früher hatten es leichter, die sind quasi mit Harry Potter größer geworden. Immer wenn es einen neuen Band gab, waren sie selbst auch ein Stück älter. Als ich anfing, Harry Potter zu lesen, gab es schon alle Bände…

Könnte es tatsächlich sein, dass Harry Potter mehr für die Leseförderung tut als Goethe und Schiller zusammen (fragt Carlsen)? Bestimmt – denn wer liest heute noch Goethe und Schiller? Meine Freundinnen und Freunde haben aber (fast) alle Harry Potter gelesen. Es ist lustig, dass jetzt auch die kleinen Geschwister damit anfangen…

Was mag ich an Harry Potter? Ich finde, das ist eine großartige, tolle, wunderbare, coole und megaspannende Reihe. Ich liebe die vielen coolen Zaubersprüche und dass es eine ganz eigene Welt ist. Ich liebe die vielen verschiedenen Geschöpfe, die es in der Welt von Harry Potter gibt und ich mag, dass es in einer Schule spielt. Ich finde die persönliche Geschichte von Joanne K. Rowling toll, die eine allein erziehende Mutter war, als sie das Manuskript des ersten Harry Potter-Buches in einem Café (!!!) verfasste. Ich mag die Filme. Und  – das klingt jetzt vielleicht blöd, aber… – ich mag, dass es Rollenspiele gibt und Merchandising-Sachen, mit denen man zeigen kann, dass man Harry Potter und seine Welt mag.

Wie ist das bei Euch? Seid Ihr Potter-Fans? Schreibt mir gerne, ich bin gespannt!

Wenn Ihr mehr zu diesem Thema lesen wollt, guckt mal auf die Jubiläumsseite (externer Link) des Carlsen-Verlags. Mehr Infos zur Blog-Parade findet Ihr hier (externer Link). Und die Beiträge der Blogger sowie Links zu den teilnehmenden Blogs stehen hier. (externer Link). Die Aktion läuft noch bis zum 30. September 2018. Unter den Gewinnern wird ein Komplettsatz der neuen Jubiläumsreihe verlost. Bitte, bitte drückt mir die Daumen 🙏🏻 😘. Ich finde, die sehen soooo nice aus… 😍 👏🏻 ❤️ Viele Läden haben jetzt auch ihre Schaufenster damit dekoriert, wie der Buchsegler (externer Link) unten.

 

Hier auf meinem Blog gibt es noch mehr zum Thema Harry Potter-Jubiläum zu lesen. Wenn Euch das interessiert, guckt diese Blog-Posts an: Happy Birthday Harry und 20 Jahre Harry Potter auf Deutsch.

Und nun noch ein Tipp für alle, die es dieses Jahr nicht zur Warner Studio-Tour nach London schaffen: Vom 13. Oktober bis zum 10. März 2019 gibt es in Potsdam eine große Harry Potter-Ausstellung (externer Link). Beeilt Euch mit den Tickets, ich glaube, die gehen unter den Muggels gerade weg wie Schokofrösche bei den Hogwarts-Schülern…

IMG_6291

Alles Liebe,

Eure Magie-Hexe 👋🏻 ✨

IMG_6198

IMG_6169

5 Kommentare zu „Harry Potter und ich

  1. Danke lesehexemimi! Mein Sohn findet Harry Potter auch total super. Nächstes Jahr zu Ostern schauen wir uns mal die Warner Bros. Studio Tour und den Bahnhof King’s Cross in London an. Das wird ein Spaß!

    Gefällt mir

  2. Hey 🙂
    Ich liebe Harry Potter auch, obwohl ich früher nur die Filme gesehen habe und erst letztens die Bücher gelesen habe 😮 😀
    Deine Bilder sind übrigens richtig cool, erinnern mich irgendwie an Hermine 😀
    Da ich deine Seite echt schön finde & so gut geschrieben finde, folge ich dir seit heute 🙂 Vielleicht magst du mal bei mir vorbei schauen? Ich würde mich freuen!
    Liebe Grüße
    Riri

    Gefällt 1 Person

  3. Ich liiiiiiiebe Harry Potter, vor allem die Bücher.
    Freue mich schon mega, weil ich übernächste Woche nach Potsdam in die Harry Potter Ausstellung fahren❤❤❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s