Porträt in der Sonntagszeitung der Frankfurter Allgemeinen

Hey Ihr Lieben, 🤗

am letzten Sonntag war es endlich soweit: Das Porträt von Johanna Dürrholz über mich ist in der Sonntagszeitung der Frankfurter Allgemeinen erschienen ☺️ Ich hatte Euch ja schon vor einiger Zeit von dem ausführlichen Interview über Zoom mit ihr und von dem Fotoshooting mit Julia Zimmermann in dem coolen Buchladen She Said erzählt. Kleiner fun fact am Rande: Als meine Mum am Sonntagmorgen zum Brötchen (und Zeitung) kaufen ging, stolperte sie vor unserer Haustür erst mal fast  – über mich. Genauer gesagt, über die dort auf dem Boden liegende FAS unserer Nachbar*innen, auf deren Titelblatt ich war 😱🙈😂

Das Porträt ist echt mega schön und wertschätzend geworden 😍 und das Foto gefällt mir auch richtig gut ☺️ Super finde ich auch, dass ich in dem Interview auch mal was zum Thema Schullektüre sagen konnte (ein Thema, das mir unter den Nägeln brennt) und die Aussagen dann auch in den Text gekommen sind 👍

Falls Ihr die Ausgabe vom letzten Sonntag verpasst habt: Das Porträt ist inzwischen auch online auf der Seite der FAZ zu lesen, sogar kostenlos! Ihr findet es hier  👈  Und wenn Ihr mehr wollt: Die anderen Beiträge, die bereits über mich, Lass mal lesen! und/oder Young Bookstagram erschienen sind (u.a. in der ZEIT, im ZEIT Magazin, in ZEIT Leo, GEOlino, Berliner Zeitung, bei KiKA und ZDF Morgenmagazin) findet Ihr oben in der Leiste unter dem Reiter Media  ☝️🙃

Auf Instagram ist heute übrigens eine neue Instatour von Young Bookstagram gestartet, und zwar zu dem Buch „The Second Princess. Vulkanherz“ von Christina Hiemer (erschienen beim Carlsen Verlag). Ich war mit meinem Account @lesehexemimi gleich als erstes dran und erzähle Euch in meinem Post etwas über die Hauptprotagonistin Saphina 👑 Eine ausführliche Rezi vom Buch wird es demnächst auch hier auf dem Blog geben. Wenn Ihr bei Instagram seid, guckt gerne mal vorbei 🤗 Am Ende der Tour werden wir auch drei Exemplare von „The Second Princess“ verlosen 🎉🍀

Ich wünsche Euch einen schönen restlichen Freitag ❤️

Eure Happy-Hexe ☺️

7 Kommentare zu „Porträt in der Sonntagszeitung der Frankfurter Allgemeinen

  1. Ein super Artikel! In der Schule haben wir tatsächlich schon „Erebos“ gelesen – wo wie bei Ursula Poznanski sind 😉 Aber dann auch wieder so Uralt-Bücher, in denen nur Männer vorkommen, wie „Der Richter und sein Henker“ oder „Kleider machen Leute“…

    Gefällt mir

  2. Hallo liebe Mirai,
    ich freue mich echt für dich! Der Artikel ist auch echt gut geschrieben.
    Ich habe mir auch mal die Kommentare durchgelesen und finde es echt mies, wie viele Menschen da Mist schreiben, obwohl sie keine Ahnung haben 🤦‍♀️ Und auch, dass sie fast nur von Männern sind… Ich weiß es jetzt natürlich nicht genau, aber sie erfüllen anscheinend perfekt das Klischee vom „alten, weißen Mann“ (leider ja nur selten mit einem s 😕). Die Kommentarfunktion ist ja inzwischen leider eingeschränkt….
    Ich hoffe sehr, du lässt dich von diesen Menschen nicht erniedrigen und einschüchtern und das du stattdessen weiter machst, wie bisher!!!
    Liebe Grüße,
    Johanna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s